Module & Inhalte

I Auftaktveranstaltung: Selbstkonzept, Auftragsklärung & grundlegende Coachingansätze

Inhalte sind unter anderem:  

  • Selbstverständnis und Haltung des Coaches: Professionelle Standards, Coaching-Prinzipien und Ethik-Codex (DBVC)
  • Rollenklärung und Coaching-Kompetenzen: Das eigene Profil schärfen
  • Beratung und Wirklichkeit:  Konstruktivistische Ansätze im Coaching
  • Systemtheorie: Grundsätzliche Annahmen, Modelle und Methoden
  • Der Phasenverlauf im Coaching: Auftrags- und Zielklärung, Interventionstechniken, Ergebnis- und Umsetzungssicherung
  • Musterreportage & Skalierungstechniken
  • Systemische Fragetechniken
  • Pacing als Haltung und Methode
  • Kollegiale Beratung/Kollegiales Coaching: Wir tun es
  • Qualitätssicherung im Coaching-Prozess

Dauer: 3 Tage

II Den Coaching-Prozess steuern

Inhalte sind unter anderem:

  • Auftragskaskade und Dreiecksverträge
  • Auftragsmuster als Orientierungshilfe
  • Sehnsuchtsziele und die Möglichkeiten der zweitbesten Lösung
  • Metaphern nutzen und kraftvolle Interventionen entwickeln
  • Arbeiten mit dem Seitenmodell
  • Minimax: Wie wir immer, nie und Co. nutzen können
  • Die Wirksamkeit von Einstreu-Geschichten
  • Anleitung zur Reflexion: Intervision & Supervisionstechniken für Coaches
  • Kollegiale Beratung/Kollegiales Coaching: Wir tun es

Dauer: 2 Tage

III Das Methodenrepertoire 'Coaching' ausbauen

Inhalte sind unter anderem:

  • Methoden der Entscheidungsfindung und wie wir somatische Marker hier nutzen
  • Das VAKOG-Modell ausdehnen: die Körperarbeit im hypnostsemischen Raum
  • Aufstellungs- und Bodenarbeit im Coaching
  • Problemlöse-Gymnastik nach Gunther Schmidt praktizieren
  • Trance-Induktionen üben, zum Beispiel für den 'Sicheren Ort'
  • Ein Blick auf das Thema Mentalcoaching
  • Konflikt Coaching: Dynamik, Regeln, Analyse
  • Die TransTec-Methode (Facetten der gewaltfreie Kommunikation)
  • Kollegiale Beratung/Kollegiales Coaching: Wir tun es

Dauer: 2 Tage

IV Meine persönliche Coaching-Inventur

Inhalte sind unter anderem:

  • Persönliche Standortbestimmung der Teilnehmer anhand der Theorie U nach Otto Scharmer
  • Arbeit mit dem Modell »Lebenslinien«
  • Meine Antreiber - meine Verführbarkeiten: Test - Feedback – Reflexion
  • Meine Coaching-Kompetenzen reflektieren: Meine Stärken, meine Ressourcen, meine Verführbarkeiten
  • Feedback-Zirkel
  • Ambivalenz-Coaching. Erste Ansätze des agilen Coachings
  • Evaluation & Qualitätssicherung im Coaching
  • Coaching & Team-Coaching: Abgrenzungen und Gemeinsamkeiten
  • Intervisions- und Supervisionsarbeit: Wir tun es
  • Kollegiale Beratung/Kollegiales Coaching: Wir tun es

Dauer: 3 Tage

V Team-Coaching: Umgang mit Unterschiedlichkeit

Inhalte sind unter anderem:

  • Auftragsklärung im Team
  • Ansatzpunkte des Team-Coachings: Der Solution Circle
  • Hypnosystemische Ansätze im Team-Coaching: Die Fokussierung von Aufmerksamkeit steuern
  •  „Agile Coach“: Die Haltung, Prinzipien der Agilität und verschiedene agile Ansätze
  • Die Gruppe moderieren: zwischen Kooperation, Selbststeuerung und strikten Regeln
  • Umgang mit unterschiedlichen Bedürfnissen im Team: Die Kompetenz des Teams nutzen
  • Teamlernen und Retrospectives: After Action Review, Starfish und Co.
  • Die Team Agility Evaluation: Das digitale Tool nutzen
  • Konfliktlösung im Team-Coaching: Triangulierungen nutzen
  • Konfliktcoaching im Team per GPS
  • Kollegiale Beratung/Kollegiales Coaching

Dauer: 2 Tage

VI Team-Coaching: Veränderungen in Systemen begleiten

Inhalte sind unter anderem:

  • Die Veränderungsformel: Der Frame des Change-Prozess
  • Die Sprungbrett-Rede: instruieren oder selbst nutzen
  • Den Team-Canvas nutzen
  • Von Stakeholder-Analysen & Kommunikationsskylines
  • Die Veränderungsmatrix: Ansatzpunkte im Veränderungsprozess
  • Pace-Maker, Transformation-Coaches, Agile Change Agents: Wo die Reise hingeht
  • Supervisions- und Intervisionsarbeit
  • Kollegiale Beratung/Kollegiales Coaching: Wir tun es

Dauer: 2 Tage

VII Abschlussveranstaltung: Masterarbeiten & Transfer-Rituale

Inhalte sind unter anderem:

  • Präsentation der Abschlussarbeiten
  • Kolloquien
  • Supervisions- und Intervisionsarbeit
  • Evaluation und Qualitätssicherung
  • Das Ressourcen-Triple
  • Transfer- und Abschiedsrituale
  • Die Ressourcenschatzkiste
  • Kollegiale Beratung/Kollegiales Coaching: Wir tun es

Dauer: 3 Tage

Weiterbildung syst. Coach (CuBe)

Vom DBVC anerkannte Weiterbildung 

Anmeldung zum geschützten Bereich